Seite wählen

Rechenzentren

Allgemein

Wir nutzen für unsere Kunden zwei ISO27001-zertifizierte Rechenzentren in Nürnberg, welche von Partnern betrieben werden. Beide Rechenzentren werden von uns völlig autark mit eigener Infrastruktur genutzt (Firewalls, Load Balancer, Switches etc.). Unsere Rechenzentren – die „RZ01“ und „RZ02“ heißen – sind untereinander redundant mit 10.000 MBit/s per Glasfaser angebunden, sodass bei Problemen ein Failover auf den jeweils anderen Standort stattfinden kann. Die Unterverteilung innerhalb des Rechenzentrums erfolgt über 10.000 MBit/s Switches und jeweils zwei Ports pro Kundensystem.

Rechenzentrum RZ01

Standort

Deutschherrnstr. 15-19 in 90429 Nürnberg

Energieversorgung

  • 99,991 % p. a. Verfügbarkeit für Energieversorgung
  • Redundante USV-Versorgung (A- und B-Feed)
  • Notstrom über Dieselgeneratoren mit Treibstoffvorrat für mindestens 48 Stunden unter Volllast
  • Während des Betriebes auffüllbare Dieseltanks (Nachbetankung vor Erreichen des Minimalfüllstandes gesichert durch 24/7-Liefervertrag)
  • Redundante Anbindung an Energieversorger

Klimatisierung

  • Redundante Klimatisierung mit 99,991 % p. a. Verfügbarkeit
  • Trennung Kalt- und Warmbereich durch Kalt- und Warmgang

Netzwerkanbindung

  • 99,991 % p. a. Verfügbarkeit des Backbones
  • Mehrfach redundante und Carrier-neutrale Internetanbindung an eigenen multiplen 10 Gbit/s-Glasfaser-Backbone
  • Gesamtkapazität der Internetanbindung 800 Gbit/s für das Rechenzentrum
  • Redundante Anbindung an alle wichtigen Peering-Punkte

Brandschutz

  • Flächendeckende Brandmeldeanlage mit direkter Aufschaltung zur Feuerwehr Nürnberg
  • Permanente Sauerstoffabsenkung durch OxyReduct®
  • Einsatz von nicht brennbaren oder nur schwer entflammbaren Materialien
  • Bauliche Maßnahmen nach Feuerwiderstandsklasse F90

Sicherheit

  • Videoüberwachung mit Archivierung
  • Sicherheitsdienst (24 h)
  • Elektronisches Zugangskontrollsystem mit 24/7-Zugang über Transponderkarte zum Rechenzentrum
  • Schleusen zur Personen- und Warenvereinzelung
  • Rack-Überwachung mit leistungsfähigen Monitoring-Systemen

Zertifizierungen

  • Ausgezeichnet mit 5 Sternen beim eco Datacenter Star Audit für Single Site und Interconnected Site
  • ISO/IEC 27001: Informationssicherheitsmanagementsystem
  • ISO 27001: Zertifizierung auf der Basis von IT-Grundschutz
  • ISO/IEC 20000-1: Servicemanagementsystem
  • ISO 9001: Qualitätsmanagementsystem
  • ISO 14001: Umweltmanagementsystem
  • VdS 3406: Objektspezifisches Sicherheitsmanagementsystem
  • PCI DSS: Payment Card Industry Data Security Standard
  • ISAE 3402 Typ II: Internes Kontrollsystem auf der Basis von COBIT 5

Rechenzentrum RZ02

Standort

Sigmundstraße 135 in 90431 Nürnberg

Energieversorgung

  • AC: 230V, 16A
  • Redundante USV-Anlagen
  • Batterie-Betrieb: ca. 15 Minuten
  • Netzersatzanlage
  • Notstromdiesel für autonomen Betrieb
  • Stromversorgung erfolgt über Doppelboden

Klimatisierung

  • Energieeffiziente direkte freie Kühlung Redundanz N+2
  • Kaltgangeinhausung
  • Unterboden-Klimaanlage
  • Überdurchschnittlich hoher Doppelboden
  • Temperaturüberwachung der Raumluft und in Server-/Verteilerschränken

Netzwerkanbindung

  • 99,991 % p. a. Verfügbarkeit des Backbones
  • Mehrfach redundante und Carrier-neutrale Internetanbindung an eigenen multiplen 10 Gbit/s-Glasfaser-Backbone
  • Gesamtkapazität der Internetanbindung 800 Gbit/s für das Rechenzentrum
  • Redundante Anbindung an alle wichtigen Peering-Punkte

Brandschutz

  • Modernes Brandfrühesterkennungssystem mit direkter Verbindung zur örtlichen Feuerwehr
  • Spezielle Tür-und Schließsysteme

Sicherheit

  • Per Video überwachter Hochsicherheitszaun um den gesamten Datacenterpark
  • Zufahrt nur über Zutrittskontrollterminals mit Transponder bzw. Zutrittskarten
  • Hochmoderne Überwachungskameras zur 24/7-Überwachung von Zufahrten, Eingängen, Sicherheitsschleusen und Serverräumen

Zertifizierungen

  • Zertifiziert gemäß DIN ISO/IEC 27001
  • International anerkannter Standard für Informationssicherheit
  • Zertifizierung für Infrastruktur und Betrieb der gesamten Datacenterparks
  • Nachweis für die kontinuierliche Verbesserung und nachhaltige Kontrolle der Sicherheitsstandards